Cranio Sacrales Balancing

 

Cranio Sacrales Balancing umfasst eine sanfte, ganzheitliche und gleichzeitig intensive, tiefgehende Körper- und Energiearbeit, um Spannungen oder Blockaden im Körper aufzulösen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Behandlung erfolgt meist liegend auf einem Massagebett - vorzugsweise in bequemer Kleidung - mit sanften Berührungen bzw. durch zarte Mobilisationen. 

 

Entwickelt wurde diese Ganzkörpermethode in den 1920er Jahren in Amerika durch den Arzt W.G. Sutherland, ab 1970 wurde sie in Europa wesentlich durch den Chirurgen J. Upledger vorangebracht. Beide Ärzte verfolgten fasziniert die Entdeckung, dass der Atem, der Blutkreislauf, das Hormon- und das Lymphsystem nicht die einzigen pulsierenden Kräfte in unserem Körper sind.

 

 

Cranio Sacraler Rhythmus

 

Zwischen unserem Schädel (Cranium) und dem untersten Teil der Wirbelsäule (Sacrum) existiert ein weiteres langsam pulsierendes System, welches von der harten Hirn- bzw. Rückenmarkshaut umgeben ist, in der sich die Gehirnrückenmarksflüssigkeit befindet. Der sog. Liquor dient als Schutz und Puffer des Gehirn- und Rückenmarks, wird im Ventrikelsystem des Gehirns gebildet und beeinflusst somit durch sein rhythmisches Pulsieren direkt unser Nervensystem, Lymphsystem, Hormon- und Atmungssystem, das gesamte Herz-Kreislaufsystem und letztendlich auch unser Muskel-Skelett-System und die Funktion unserer Organe.

 

      

Atem des Lebens

 

Sutherland betrachtete den CS (cranio sacralen) Puls - da er mit seinen subtilen Bewegungen den Gezeiten ähnelt und von der inneren Gewebeatmung des Zentralnervensystems hervorgerufen wird - als übergeordnet gegenüber den anderen körpereigenen Rhythmen und nannte deshalb das CS System auch den "primär respiratorischen Mechanismus". Er verstand den CS Rhythmus als direkten Ausdruck des "Atem des Lebens ", der göttlichen Kraft des Lebens selbst. Das CS System ist das Bindeglied zwischen Geist/Seele und Materie und somit von immenser Bedeutung für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Faszinierendes Detail: Es ist auch das erste sich manifestierende physiologische System des Embryos im Mutterleib und das letzte System, das im Prozess des Sterbens erst viele Stunden später aufhört zu pulsieren.

 

Organe – Hüter unseres Lebens

 

Im Sinne einer ganzheitlichen Behandlung schenke ich den inneren Organen ganz besondere Aufmerksamkeit, da ich um das Zusammenspiel zwischen ihrer rein physischen Funktion und ihrer seelisch/geistigen Bedeutung weiß z.B. Herz/Liebeskraft; Leber/Wut; Niere/Partnerthema; Darm/Loslassen etc. Spezielle viszerale Techniken mobilisieren unsere Organe beim Wiederherstellen der Eigenbeweglichkeit, was darüber hinaus positive Auswirkungen auf unser Zentralnervensystem, sämtliche Flüssigkeitssysteme (Liquor, Blut, Lymphe), den Hormonhaushalt, das Immunsystem und letztendlich auf die Psyche haben kann.

Diese Behandlung empfehle ich besonders im Falle von Bauchschmerzen, Verdauungsschwierigkeiten, Nieren- oder Blasenproblemen, aber auch bei chronischer Müdigkeit, Staugefühl oder als Unterstützung bei Entschlackungen. 

 

Blockaden auflösen

  

Im Normallfall kann unser eigener Körper die auf ihn einwirkenden Ereignisse gut verarbeiten und heilen, wie dies bei seelischen und körperlichen Verletzungen auch immer wieder geschieht. Probleme treten erst dann auf, wenn diese Einflüsse - wie z.B. bei Unfällen - sehr schnell oder massiv einwirken. Kann eine Verarbeitung nicht sofort erfolgen, bedient sich der Körper und auch die Seele, um den kritischen Moment zu überstehen, eines Tricks: Sie speichern Nicht-Verarbeitbares energetisch im Zellgefüge oder feinstofflichen Körper als „Energiezyste“ ab. Es gibt viele Ursachen für die Bildung von Energiezysten oder Blockaden. Nicht nur Unfälle, auch Ängste, Kränkungen und jeglicher nicht ausgelebter Schmerz können die Ursache sein. Entscheidend ist, dass der Mensch im Moment der Verletzung, welcher Art sie auch sein mag, nicht in der Lage war, diese zu verarbeiten und zu integrieren. Was im damaligen Moment lebensnotwendig war, entpuppt sich in der Folge, manchmal ein Leben lang, als eine unangenehme und oftmals nicht bewusst wahrgenommenen Belastung, welche durch liebevolle Selbstannahme schrittweise integriert werden kann.

 

Wie verläuft eine Standard-Behandlung?

  

Nach einem kurzen Gespräch, in welchem ich mich über aktuelle seelische bzw. körperliche Beschwerden erkundige, wird zunächst die Höhe der Lichtschwingung ermittelt. Weiters teste ich zu Beginn die Funktionsintensität der Chakren entlang des aktuellen Themas und unterstütze das gesamte grob- und feinstoffliche System mit atlantischen Kristallmustern. Bevor wir uns dem aktuellen seelische/körperlichen Thema zuwenden, sorge ich - gemeinsam mit Ihnen - noch für optimalste Erdung und Re-Connection mit Ihrer Seelenkraft.

 

 

*/ Teil 1 (ca 15 Min)
Vorgespräch & Analyse des Energiefeldes und der Chakren; Mentale Bearbeitung des Themas 
*/ Teil 2 (ca 15 Min) 
Chakren-Clearing mit Kristallen, Reinigung der Aura, Erdung und Re-connection mit der Seele 
*/ Teil 3 (ca 45 Min) 
cranio-sacrale Behandlung und transformatorische Energiearbeit & Prozessarbeit zum Thema
*/ auf Wunsch auch andere Spezialbehandlung möglich
(siehe  --> "SPECIALS")

 

 

 

Während des Behandlungsablaufes bin ich in jedem Moment mit all meiner Liebe und Empathie aufmerksam dabei, dem Gewebe und seiner inneren Weisheit zuzuhören und darauf einzugehen. Entscheidend für diese Art von prozessorientierter Körper- und Energiearbeit ist das Einstimmen auf das Gewebegedächtnis, auf die Informationen, Energien und Gefühle, die im Gewebe gespeichert sind.


Ich arbeite teils in Stille und Konzentration, doch oftmals wird auch Sprache miteinbezogen: Mittels meiner Empathie- und Channelfähigkeiten verbinde ich mich mit Ihrer Seele bzw. dem blockierten Oragan und lasse es durch mich sprechen. Wenn es die Situation erfordert, werden unterstützend auch andere Werkzeuge wie: Aromaöle, Kristalle, Klangschalen, Tönen, Heilenergien und energetisches Chakren-Clearing oder Meditationen, Affirmationen, "innere" Aufstellungsarbeit und auch Rückführungssequenzen - je nach Situation und Intuition - unterstützend eingesetzt.

 

 

Ätherische Öle 

(Young Living)

 

Seit Jahrtausenden verwendeten diverse Hochkulturen bereits Ätherische Öle für religiöse Rituale, Behandlungen von Krankheiten und andere physische, psychische und spirituelle Bedürfnisse. In der Bibel allein gibt es mehr als 200 Hinweise auf die Verwendung von Aromastoffen wie Weihrauch, Myrre, Zimt, Zeder usw. zur Bekämpfung von Krankheiten und zur Öffnung des spirituellen Geistes.

 

Seit 2011 liebe und schätze ich die Essential Oils von Young Living, da sie die qualitativ hochwertigsten und konzentriertesten ätherischen Öle weltweit sind. Essential Oils schwingen weit höher als Kristalle und Edelsteine, sogar noch höher als die jeweilige Pflanze selbst. Die hohen Schwingungen des Pflanzenöls unterstützen mich in meiner Arbeit, indem sie den Körper in eine höhere Schwingung bringen und gleichzeitig den Zellstoffwechsel anregen.

 

Ganz besonders schätze ich Ätherische Öle wegen ihrer starken Wirkung auf unsere Psyche. Da unser Geruchssinn in binnen von Sekunden mit unserem Limbischen System (emotionales Kontrollzentrum des Gehirns) gekoppelt ist, wirken Essential Oils seit jeher anregend, beruhigend und ausgleichend selbst bei Angstzuständen, Stress und Verspannung auf unser emotionales Wohlbefinden.